Die ersten Vorboten des Frühlings sind hier im Havelland schon allgegenwärtig: Narzissen und Krokusse sprießen aus dem Boden, überall zeigt sich zartes Grün und die Vögel zwitschern. Wir feiern den Frühling mit wunderbaren Konzerten in unseren Schlössern, aber auch mit unserem allerersten Open Air in diesem Jahr!

Sonntag, 10. April 2016, 16.00 Uhr

Am 3. Mai 1616 starb William Shakespeare, der große englische Dramatiker und Dichter. Sein Todestag jährt sich in diesem Jahr zum 400. Mal – ein hervorragender Anlass den großen britischen Barden mit einer ganz besonderen Veranstaltung zu feiern. Auf dem idyllischen Schloss Reckahn werden die Schauspielerin Elisabeth Richter-Kubbutat und die Musikerin Susanne Ehrhardt den „Sommernachtstraum“, eines der meistgespielten Werke Shakespeares, auf ihre eigene, unverwechselbare Art interpretieren.

In einer wunderbar poetischen Sprache hat der Autor Franz Fühmann 1968 den „Sommernachtstraum“ als Märchen nachempfunden. Verbunden mit dem virtuosen und einfühlsamen Musizieren von Susanne Ehrhardt – es erklingen märchenhafte Werke von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi, Giovanni Battista Sammartini und Johann Sebastian Bach – sowie der lebendigen Art des Lesens und Erzählens der Schauspielerin Elisabeth Richter-Kubbutat wird der Nachmittag zu einem genussvollen Erlebnis.

Sonntag, 17. April 2016, 16.00 Uhr

Als Auftakt unserer im Vorjahr initiierten Konzertreihe „Die Kunst des Klavierspielens“ präsentieren wir Ihnen ein herrliches Frühlingskonzert zu vier Händen auf Schloss Ziethen. Die hervorragende italienische Pianistin Helga Pisapia spielt gemeinsam mit dem Festspielinitiator Frank Wasser luftig leichte Stücke von Claude Debussy und Joseph Haydn, die den Frühling willkommen heißen. Im Laufe des Konzertes lassen die beiden Pianisten beeindruckende musikalische Naturbilder erklingen; Bilder von Frühling, Wasser, Luft und Meer entstehen vor den Augen der Zuhörer.

Eindeutiger Höhepunkt des Konzertes ist Joseph Haydns Sinfonie in Es-Dur „mit dem Paukenwirbel“, vierhändig gespielt . Das 1795 entstandene Werk ist Teil der berühmten „Londoner Sinfonien“ und trägt seinen Beinamen „mit dem Paukenwirbel“ aufgrund seines ungewöhnlichen Beginns. Die Verwendung volksliedhafter Motive und die raschen Wechsel von Klangfarben, Stimmungen und Tempi sind bereits erste Vorboten der Romantik.

Samstag, 23. April 2016, 16.00 Uhr

Bei einem außergewöhnlichen Konzert an zwei Klavieren präsentieren der italienische Ausnahmepianist Massimo Folliero und Frank Wasser Musik des 20. Jahrhunderts; ein ganz besonderer Genuss für die Zuhörer. Neben Werken von Astor Piazzolla und Igor Strawinsky spielen die beiden Pianisten die „Rhapsody in Blue“, eine der bekanntesten Kompositionen des berühmten amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin.

Sonntag, 01. Mai 2016, 16.00 Uhr

Bereits im Wonnemonat Mai läuten die Havelländischen Musikfestspiele die Open-Air-Saison ein. Direkt am Ufer des idyllischen Beetzsees spielt die Papa Binnes Jazz Band Dixieland, Swing und Jazz. Eine fünfjährige Arbeit am Deutschen Theater brachte der Band erste Gastspielreisen durch Europa. Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Einladungen zu Festivals und Dauerengagements zu Klubveranstaltungen haben die Band beliebt und weithin populär gemacht. Die Musik der Papa Binnes Jazz Band wird bestimmt durch Oldtime Standards sowie kommerzielle Titel in Dixieland-Bearbeitung und Blues. Daneben vervollständigen außergewöhnliche Swing-Titel das Programm.

favorite_border
Newsletter

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×

 

Geschenkideen

 

01.03.2020
Eröffnungskonzert 2020 - Potsdam Mittelmark auf Schloss Reckahn - 20 Jahre Havelländische Musikfestspiele
Das Havelland-Ensemble wurde 2014 als Flötenquartett gegründet und steht seitdem in unterschiedlicher Besetzung für anspruchsvolle kammermusikalische Konzertprogramme mit Bezug zur... [...]
Bestellen
22.03.2020
Konzert für Bratsche und Klavier auf Schloss Ribbeck
Daniel Mögelin studierte an den Musikhochschulen in Berlin (HfM „Hanns Eisler“) und Rostock und schloss mit dem Diplom als Orchestermusiker... [...]
Bestellen
28.03.2020
Studenten der UdK Berlin stellen sich vor...
Am 28.03. öffnen sich die Havelländischen Musikfestspiele erneut dem Nachwuchs: Studenten der UdK Berlin stellen sich auf Schloss Nennhausen vor.... [...]
Bestellen
04.04.2020
Die Kunst des Klavierspielens I auf Schloss Rogäsen - "Beethoven im Havelland"
Roberto Issoglio begann seine musikalische Laufbahn in seiner Heimatstadt Turin (Italien), wo er bereits in jungen Jahren das Klavierspiel aufnahm.... [...]
Bestellen