Für unsere 49 Veranstaltungen der 14. Havelländischen Musikfestspiele, wie dem mehrtägigen Internationalen Clavierfestival auf Schloss Ribbeck, einer Konzertreihe rund um den Beetzsee oder auch den neuinitiierten Kamingesprächen auf den Schlössern Nennhausen und Ribbeck sowie dem Landgut A. Borsig können ab sofort Karten bestellt werden.

Mit einem Eröffnungswochenende gehen wir mit den Havelländischen Musikfestspiele am Sa. 01. und So. 02. März in die vierzehnte Spielzeit. Eröffnet werden unsere Festspiele dabei erstmals mit einem Konzert auf Schloss Ribbeck.

Als Spielstätte für das zweite Eröffnungskonzert wurde das südlich der Stadt Brandenburg gelegene Schloss Reckahn gewählt. Mit einem außergewöhnlichen Programm selten gespielter Werken der Komponisten Luigi Giacchino, Francesco De Santis, Fernando Carulli und Anton Diabelli eröffnet das italienisch-japanische Trio Rospigliosi um den Ausnahmepianisten Luca Torrigiani die diesjährigen Festspiele. Mit einer sensationellen Tournee auf persönliche Einladung des japanischen Kaisers an die wichtigsten Bühnen Japans begann dessen Karriere als Pianist, Organist und Komponist.
Die Zusammenlegung der Märkischen und Havelländischen Musikfestspiele seit dem Jahr 2013, gab für uns den Ausschlag für die Idee, die Festspiele mit einem Eröffnungswochenende zu beginnen. Mit der Fusion der beiden Musikfestspiele entstand eines der größten Festivals für klassische Musik im Land Brandenburg, dessen Spielgebiet die Stadt Potsdam, das Havelland, Potsdam-Mittelmark und seit dieser Spielzeit auch die Region Kremmen umfasst. Seit dem Jahr 2000 bildet das kulturhistorische Erbe des Havellandes mit seinen Schlössern, Kirchen, Höfen und Gärten das Ambiente für unsere Musikfestspiele in welchem klassische Musik und außergewöhnliche Spielstätten eine Symbiose bilden.
s
Eines unserer Highlights der diesjährigen Spielzeit sind die neuinitiierten Kamingespräche auf den Schlössern Nennhausen und Ribbeck sowie dem Landgut A. Borsig, die sich dem Thema “Preußen-Sachsen-Brandenburg” widmen und durch thematisch abgestimmte Musik ergänzt werden. So steht am 27. April im Fouqué-Saal auf Schloss Nennhausen die Entwicklung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen Berlin, Brandenburg und Sachsen im Fokus eines Gespräches mit Staatssekretär Martin Gorholt, das durch die Musik des Brandenburgischen Streichquartetts umrahmt wird. Im Panoramasaal des Landgutes A. Borsig werfen die Kulturwissenschaftlerin Dr. Hazel Rosenberg und der Musikwissenschaftler Dr. Clemens Goldberg einen Blick auf die Widersprüchlichkeit Friedrich des Großen: „Trauma Sachsen“ beschriebt wie Friedrich des Großen ursprüngliche Bewunderung für die Kultur und den Lebensstil Dresdens, in eine Autodafe und Zerstörung unendlich vieler Kulturgüter während der Eroberung durch die preußischen Truppen umschlug. Die Kamingespräche sollen den Besucher für einen Nachmittag in eine Zeit versetzen, in dem man sich in den Salons traf um zu diskutieren und Musik zu hören.

d
Fünf Meisterkonzerte umfasst an den beiden Wochenenden 29./30. März und 05./ 06. April das Internationale Clavierfestival auf Schloss Ribbeck. Die französische Pianistin Sophia Vaillant eröffnet dieses mit Werken von Rameau, Debussy und Couperin. Bertrand Giraud spielt am 30. März Liszt, Debussy und Chabrier, ein Konzert „Klavier zu vier Händen“ mit David Boldrini und Ilaria Posarelli folgt am frühen Sonntagabend. Lilia Donkova und Goncalo Pescada sowie die Spanier Pilar Valero und Ramon Gomez komplettieren das Internationale Clavierfestival am 05. und 06. April.
s
Eine „Konzertreihe am Wasser“ rund um den Beetzsee, die mit einem Open-Air-Konzert des ensemble ambrassador, einem Märkischen Hofkonzert auf dem restaurierten Vierseithof des Festspielleiters in Päwesin, sowie einem Frühlingskonzert im Schlosspark des Schlösschen Bagow aufwartet, richtet sich gleichermaßen an Tagesausflügler, Familien und Liebhaber der klassischen Musik.

Erweitert wird das Veranstaltungsgebiet unserer Musikfestspiele durch die erstmalige Bespielung von Schloss Ziethen im Landkreis Oberhavel, das Domstiftsgut Mötzow, das Funkamt Nauen sowie die Wallfahrtskirche in Buckow.
Kartenbestellungen sind über diese Internetseite sowie unter der Telefonnummer 033237/85963 möglich.

Foto Schloss Ziethen, © Frank Liebke

favorite_border
Newsletter

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

captcha

() Pflichtfelder

×

 

Geschenkideen

 

23.06.2019
Saxophonkonzert in der Kirche Groß Behnitz - Instrument des Jahres 2019: das Saxophon
Der Potsdamer Musiker Ralf Benschu stellt verschiedene Saxophone vor, gibt kurze Informationen zu dem jeweiligen Instrument und bringt mit dem... [...]
Bestellen
04.08.2019
Jazz im Schlossgarten Ziethen - open air
Vocals: Christina Branner Jespersen Studium Jazzgesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Langjährige Bühnenerfahrung u. a. als Solistin des Landesjugendjazzorchesters,... [...]
Bestellen
24.08.2019
Märkisches Hofkonzert - open air
Frank Wasser stellt vor... u.a. mit Georg Wasser (Klavier), Marco Reiß (Violine) und Frank Wasser (Klavier) Georg Wasser ist eine Klavier-Jazz-Legende... [...]
Bestellen
31.08.2019
Die Havelländischen Musikfestspiele zu Gast bei den Jerichower Sommermusiken
Wolfgang Bensmann Bläserquintett weitere Infos folgen... Die Havelländischen Musikfestspiele sind erstmalig zu Gast bei den Jerichower Sommermusiken. Bereits 27 Jahre gehört die... [...]
Bestellen